Geschichte

Der Wein in Valoria
In Valoria wird seit dem siebzehnten Jahrhundert Wein gemacht. Die sogenannten weißen oder Prämonstratenser-Mönche brachten die Reben in ihr Kloster in Grijalba, das von Santa María de Retuerta abhängig war. Im dreizehnten Jahrhundert wurde eine Burg des Calatrava-Ordens gegründet, die nun zum Weingut gehört und unser Önotourismusprojekt, Concejo-Hospiz und die Fortsetzung der Erweiterung des Weinbaus in der Gegend beherbergt. Im fünfzehnten Jahrhundert stiessen die katholischen Könige bei ihrer Hochzeit mit einem Wein aus der Region an und entwickelten Normen zur Bereitung und für den Transport von Wein in der Region.

Libro-12

Eine Originalausgabe dieser Normen ist im Archiv der Familie erhalten. Im späten neunzehnten Jahrhundert produzierten immer noch über 100 Familienweingüter Wein und die Weinberge waren so weitreichend, dass die Bewohner von Valoria „Jopos“ genannt wurden. Die “Jopa” ist eine Hacke, die zur Arbeit im Weinberg benutzt wurde.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Wein in der Familie
Im Jahre 1906 werden die ersten Weinberge erworben und es wird kontinuierlich bis in die 50er Jahre Wein bereitet. Ab diesem Zeitpunkt werden dann nach und nach die Rebstöcke bis auf 3 Hektar entfernt. In den 80er Jahren strukturiert Antonio Concejo mit einem Blick nach vorn neu und schafft das aktuelle Weingut mit etwa 30 Hektar. Er ist seiner Zeit voraus und denkt bereits an die Herstellung von Einzellageweinen im kalkhaltigsten Terroir im Duero-Tal, was die Qualität und den Charakter der Weine garantierte.

Libro-32

Das aktuelle Projekt
Enrique und Olga starten Ende der 90er Jahre das aktuelle Projekt, mit wenigen Mitteln, aber mit großer Begeisterung, sie geben ihre Arbeitsplätze in Madrid auf, um zu versuchen, das Weingut in Bewegung zu setzen und vor allem in der Hoffnung, etwas anderes in der Region auf die Beine zu stellen. Das wichtigste war der Weinberg, mit seinen Rebstöcken auf einem einzigartigen Boden, mit einem interessanten Alter hatte und die ersten Auszeichnungen ließen nicht lange auf sich warten.
Im Jahr 2009 kommt Silvia in das Team und wir beginnen unsere Weinberge ökologisch zu zertifizieren, im Jahr 2010 eröffnen wir Concejo Hospedería und mit der gleichen Begeisterung wollen wir weiterhin das beste unseres Terroirs und unserer Leidenschaft für den Weinberg und Valoria anbieten. Wir machen seit 15 Jahren Wein, und wir lieben, was wir tun.

olgayenrique